• hd-ph
    • Beratung

      Sie haben Fragen zu den
      Seminaren oder benötigen
      Hilfe bei der Buchung?

      Rufen Sie uns an unter:

      +43 1 97000 100

  • newa
    • Newsletter

      Profitieren Sie von aktuellen Fachinformationen und relevanten Seminar-Angeboten!

      >> Newsletter anmelden

Arbeitnehmer-Datenschutz

Arbeitnehmer-Datenschutz

Rechtliche Risiken vermeiden in der IT-Abteilung

Rechtliche Risiken vermeiden in der IT-Abteilung

Datenschutz Awareness

| Inhouse-Seminar

Datenschutz in allen Unternehmensprozessen umsetzen

Auf Lager
SKU
156403i

Sie und Ihre Mitarbeiter/innen haben eine grundsätzliche Schulung zum Datenschutz erhalten, aber Sie haben mehr Fragen als Antworten? Sie fragen sich, wer hautpverantwortlich ist? Sie sind unsicher, wie Sie die Datenschutzpflichten in den einzelnen Abteilungen praktisch umsetzen? Sie wissen nicht, wie Sie auf Datenschutzanfragen reagieren müssen? Sie wollen die verpflichtenden „TOMs“ – die „technischen und organisatorischen Maßnahmen“ umsetzen, aber mit Augenmaß?

Von theoretischem Verständnis zu praktischen Lösungen und Awareness im gesamten Unternehmen

Im Seminar erarbeiten Sie konkrete Lösungen dafür, wie Sie den Datenschutz in Ihre Unternehmensprozesse integrieren. Der ganzheitliche Blick des Referenten stellt sicher, dass Sie dabei alle Abteilungen im Auge haben und alle Lücken schließen. Sie sichern sich damit die Awareness aller im Unternehmen und schützen sich vor hohen Strafen.

Inhouse-Seminar mit Beratungsscheck

Sollten nach dem Seminar noch Detailfragen übrig bleiben: Im Zusammenhang mit der DSGVO können ganz spezifische Umsetzungsfragen entstehen. Deshalb bieten wir für dieses Inhouse-Seminar zusätzlich einen Beratungsscheck für eine Beratungsstunde nach dem Seminar an. Der Beratungsscheck ist optional extra buchbar und gilt für 6 Monate.

Weitere Informationen
Farbe der KategorieVIOLETT - IT-Datenschutz
ReferentenWolfgang Mader
KontaktpersonKontaktperson 1
Schreiben Sie eine Bewertung
Sie bewerten:Datenschutz Awareness
Ihre Bewertung

Sie und Ihre Mitarbeiter/innen haben eine grundsätzliche Schulung zum Datenschutz erhalten, aber Sie haben mehr Fragen als Antworten? Sie fragen sich, wer hautpverantwortlich ist? Sie sind unsicher, wie Sie die Datenschutzpflichten in den einzelnen Abteilungen praktisch umsetzen? Sie wissen nicht, wie Sie auf Datenschutzanfragen reagieren müssen? Sie wollen die verpflichtenden „TOMs“ – die „technischen und organisatorischen Maßnahmen“ umsetzen, aber mit Augenmaß?

Von theoretischem Verständnis zu praktischen Lösungen und Awareness im gesamten Unternehmen

Im Seminar erarbeiten Sie konkrete Lösungen dafür, wie Sie den Datenschutz in Ihre Unternehmensprozesse integrieren. Der ganzheitliche Blick des Referenten stellt sicher, dass Sie dabei alle Abteilungen im Auge haben und alle Lücken schließen. Sie sichern sich damit die Awareness aller im Unternehmen und schützen sich vor hohen Strafen.

Inhouse-Seminar mit Beratungsscheck

Sollten nach dem Seminar noch Detailfragen übrig bleiben: Im Zusammenhang mit der DSGVO können ganz spezifische Umsetzungsfragen entstehen. Deshalb bieten wir für dieses Inhouse-Seminar zusätzlich einen Beratungsscheck für eine Beratungsstunde nach dem Seminar an. Der Beratungsscheck ist optional extra buchbar und gilt für 6 Monate.

Ihr Nutzen

  • Sie agieren rechtskonform auf Basis der aktuellen Auslegungspraxis der Datenschutzbehörde
  • Sie erarbeiten eine gesamtheitliche Umsetzungsstrategie für alle Abteilungen
  • „TOMs“ laut DSGVO– alles unklar? Sie etablieren die „technischen und organisatorischen Maßnahmen“ so, wie es auch für Ihr Unternehmen am besten ist
  • Sie erarbeiten auch für heikle Fragen firmenspezifische Lösungen
  • Optional zubuchbar ist ein Beratungs“scheck“ für eine Stunde Beratung nach dem Seminar

Zielgruppe

  • Datenschutzverantwortliche
  • Personalverantwortliche
  • Marketingleitung
  • IT-Verantwortliche
  • Abteilungsleitung
  • Geschäftsleitung
  • Mitarbeiter/innen aus Personalwesen
  • Marketing
  • IT

Seminarinhalte

DSGVO – Basis (Umfang abhängig vom Wissenstand der Teilnehmer/innen)

  • Wesentliche Bestimmungen (DSGVO und DSG, Telekommmunikationsgesetz,  Bundesabgabenordnung, Gleichbehandlungsgesetz)
  • Größte Gefahren in der DSGVO für Ihr Unternehmen und Ihre Führungskräfte
  • Rollen im Datenschutz, wer ist der Verantwortliche, was ist wenn es mehrere gibt
  • Abhängigkeiten der Datenverarbeitung
  • Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten
  • Risikobewertungen und Datenschutzfolgenabschätzung
  • Informationspflichten

DSGVO und interne Prozesse

  • Betroffenenrechte (Identifikation und Bearbeitung, Prozess)
  • Datenverlust ( Vorgangsweise und Dokumentation, Prozess)
  • Angemessene Technische und Organisatorische Maßnahmen (TOMs)
  • Mobile Geräte und Datenträger, Whatsapp-Nutzung
  • Datenschutz Management-System
  • Die Behörde kommt, was jetzt

DSGVO und Kunden, Marketing

  • Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung von Kundendaten
  • Lifecycle des Kunden und seiner Daten
  • Kunden-Akquise
  • Informationsblätter

DSGVO und Lieferanten

  • Datenschutzrolle des Lieferanten ( Auftragsverarbeiter, gemeinsame Verantwortliche, fremde Fachleistungen, Neben- und Hilfsdienstleistungen)
  • Wichtige Punkte VOR der Beauftragung
  • Rechte der Lieferanten in Bezug auf ihre Daten
  • Probleme und Vorgangsweisen

DSGVO und Personal

  • Umgang mit den Daten von Bewerbern
  • Einverständnis-Erklärungen vs. Betriebsvereinbarungen
  • Löschung von Daten im Personalsystem
  • Verpflichtung auf das Datengeheimnis
  • Videoüberwachung
  • Mitarbeiter-Informationsblatt

Fragerunde und Ausklang

 

Referenten

Wolfgang Mader
 Wolfgang Mader

Inhaber und Geschäftsführer der Median GmbH

Geprüfter Datenschutzexperte, zertifizierter Datenschutzbeauftragter, IT-Sicherheits-Experte

www.median.one

Tätigkeitsbereiche

  • Umsetzung von Datenschutz- und IT-Sicherheits-Projekten, Cloud-Beratung und Innovationsmanagement
  •  Abhaltung von gesetzlich vorgeschriebenen Schulungen für Mitarbeiter und Führungskräfte im Umfeld der DSGVO, des österreichischen Datenschutzgesetzes und der IT-Sicherheit
  • Aktuelle Schwerpunkte: Finanzdienstleistungen, Reisebranche, Industrie, Baubranche, Gewerbe und Handwerk, Religionsgemeinschaften und öffentlicher Dienst
  • Unter anderem für die Wirtschaftskammer, vorrangig im Rahmen des Arbeitskreises DSGVO und der Sparte Finanzdienstleister, sowohl als Berater, Vortragender als auch bei Informationsveranstaltungen im Einsatz

Ihre Ansprechpartnerin

Bitte füllen Sie für alle Teilnehmer die nötigen Daten aus, um zur Kasse fortfahren zu können.