• hd-ph
    • Beratung

      Sie haben Fragen zu den
      Seminaren oder benötigen
      Hilfe bei der Buchung?

      Rufen Sie uns an unter:

      +43 1 97000 100

  • newa
    • Newsletter

      Profitieren Sie von aktuellen Fachinformationen und relevanten Seminar-Angeboten!

      >> Newsletter anmelden

Die ePrivacy-Verordnung

Die ePrivacy-Verordnung

IT-Security und Social Engineering

IT-Security und Social Engineering

Risiken vermeiden in der IT-Abteilung

| Sicherheit durch rechtliches Know-how

595,00 € 714,00 €
Auf Lager
SKU
156443

oder das Seminar
zur Merklistehinzufügen

Merkliste aktualisieren

IT-Verantwortliche sind persönlich haftbar!

Seminar teilen:

Von den Datenschutzbehörden werden enorme Strafen aufgrund mangelnder IT-Sicherheit in Unternehmen verhängt. Im Falle eines Vorfalls, auch außerhalb des Datenschutzrechts, können IT-Verantwortliche persönlich haftbar sein. Als nicht-juristisch ausgebildete Person ist es herausfordernd, sich in die rechtliche Thematik einzufinden. Es lohnt sich auch zu wissen, wie man durch eine haftungsbeschränkende Vertragsgestaltung die persönliche Haftung vermeiden kann.

Durch Rechtssicherheit einen Vorteil im Arbeitsalltag erlangen

In diesem Seminar werden Ihnen (datenschutz)rechtliche Anforderungen verständlich und praxisnah nähergebracht. Sie bekommen einen Überblick über die rechtlichen Haftungsgrundlagen und Compliance-Vorschriften sowie über das Dienstnehmerhaftpflichtgesetz. Auch erfahren Sie, welche Vorschriften nicht im Gesetz stehen und trotzdem rechtliche Auswirkungen haben. Ihr gewonnenes Know-how können Sie anschließend erfolgreich in Ihrer Firma kommunizieren und implementieren.

Weitere Informationen
Farbe der KategorieVIOLETT - IT-Datenschutz
OrtNein
DatumNein
Duration

9:00 - 17:00 Uhr

ReferentenMag. Árpád Geréd
KontaktpersonKontaktperson 1
Schreiben Sie eine Bewertung
Sie bewerten:Risiken vermeiden in der IT-Abteilung
Deine Bewertung

Von den Datenschutzbehörden werden enorme Strafen aufgrund mangelnder IT-Sicherheit in Unternehmen verhängt. Im Falle eines Vorfalls, auch außerhalb des Datenschutzrechts, können IT-Verantwortliche persönlich haftbar sein. Als nicht-juristisch ausgebildete Person ist es herausfordernd, sich in die rechtliche Thematik einzufinden. Es lohnt sich auch zu wissen, wie man durch eine haftungsbeschränkende Vertragsgestaltung die persönliche Haftung vermeiden kann.

Durch Rechtssicherheit einen Vorteil im Arbeitsalltag erlangen

In diesem Seminar werden Ihnen (datenschutz)rechtliche Anforderungen verständlich und praxisnah nähergebracht. Sie bekommen einen Überblick über die rechtlichen Haftungsgrundlagen und Compliance-Vorschriften sowie über das Dienstnehmerhaftpflichtgesetz. Auch erfahren Sie, welche Vorschriften nicht im Gesetz stehen und trotzdem rechtliche Auswirkungen haben. Ihr gewonnenes Know-how können Sie anschließend erfolgreich in Ihrer Firma kommunizieren und implementieren.

Ihr Nutzen

  • Sie wissen, wofür Sie als IT-Verantwortliche/r haften und warum.
  • Sie kennen die organisatorischen Maßnahmen, die rechtliche Auswirkungen haben.
  • Sie wissen über die haftungsbeschränkende Vertragsgestaltung Bescheid.
  • Sie vermeiden ernste persönliche Folgen wie hohe Strafen oder Haftungsrisiken.
  • Sie werden durch fundierte Kenntnisse für Ihr Unternehmen und Ihre Geschäftsleitung unverzichtbar.

Zielgruppe

  • IT-Sicherheitsbeauftragte
    • mit wenig Erfahrung
    • als Weiterbildung für erfahrene Mitarbeiter/innen
  • Mitarbeiter/innen in der IT-Abteilung
  • Datenschutzverantwortliche
  • Betriebliche Führungskräfte, die im IT-Bereich arbeiten

Seminarinhalte

Teil 1: Wofür IT-Verantwortliche haften und warum

  • Überblick über rechtliche Haftungsgrundlagen
  • Compliance-Vorschriften, ein besonders risikoreiches Thema
  • Aktuelle Entscheidungen
  • Technische Vorschriften, was nicht im Gesetz steht und trotzdem rechtliche Auswirkungen hat

 

Teil 2: Haftung beschränken und vermeiden, aber richtig

  • DNHG: Der IT-Verantwortliche als Dienstnehmer
  • Haftungsbeschränkende Vertragsgestaltung
  • Organisatorische Maßnahmen mit rechtlichen Auswirkungen

Referenten

Mag. Árpád Geréd
Mag. Árpád Geréd

Rechtsanwalt und Gründungpartner
der Wiener Wirtschaftskanzlei Maybach Görg Lenneis Geréd Rechtsanwälte GmbH
http://www.mglp.eu

Lebenslauf

Ausbildung:

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien
  • Spezialausbildung in den Bereichen Informatik, Recht und Wirtschaft am DGTIC (Namur, Belgien)
  • Akkreditierung zum Auditor im Bereich "Recht" für das auf Cloud-Dienste spezialisierte Zertifizierungssystem "Star Audit"

Laufbahn:

  • Rechtsanwalt und Partner in Wiener Wirtschaftskanzleien
  • In-House-Counsel bei einem Internationalen IKT-Unternehmen
  • Seit 2012 Rechtsanwalt und Gründungpartner bei Maybach Görg Lenneis Geréd Rechtsanwälte GmbH
 

Tätigkeit

  • Beratung bei Software- und Technologieprojekten
  • Koordinierung internationaler IT-Vorhaben, insb. Datenmigrationen
  • Spezialisierung auf Cloud Computing, Cyber Security und Datenschutz
  • Aktivitäten bei nationalen und internationalen Technologieorganisationen

Ihre Ansprechpartnerin

Seminare die sie auch interessieren könnten

Bitte füllen Sie für alle Teilnehmer die nötigen Daten aus, um zur Kasse fortfahren zu können.