• hd-ph
    • Beratung

      Sie haben Fragen zu den
      Seminaren oder benötigen
      Hilfe bei der Buchung?

      Rufen Sie uns an unter:

      +43 1 97000 100

  • newa
  • catalog
    • Inhouse-Akademie

      Gerne erstellen wir maßgeschneiderte Inhouse-Seminare für Sie – ganz nach Ihren Wünschen!

      >> Mehr erfahren & anfragen

IT-Sicherheit

IT-Sicherheit

Risiken und Chancen digitaler Geschäftsmodelle

Risiken und Chancen digitaler Geschäftsmodelle

Update Datenschutzrecht

Datenschutz – Best practice, Dos and Don'ts, Lessons learned

0,00 € 0,00 €
Auf Lager
SKU
146463

Neben den teilweise enormen Strafen der Datenschutzbehörden haben auch betroffene Personen selbst nach DSGVO und DSG die Möglichkeit, Schadenersatzansprüche gegen Verantwortliche geltend zu machen – sowohl für materielle als auch für immaterielle Schäden!

Die bisherigen Entscheidungen zur DSGVO liefern bereits Antworten auf viele Fragen, beispielsweise zu Informationspflichten oder was bei einer Datenschutzverletzung zu tun ist. Auch die häufigsten Umsetzungsfehler zeichnen sich bereits ab. Die Ungewissheit in konkreten Einzelfällen ist aber immer noch enorm. 

Schließen Sie Wissenslücken und klären Sie offene Fragen

Anhand vieler praxisnaher Beispiele werden von den Experten für Datenschutz Irrtümer aufgezeigt und häufige Missverständnisse geklärt. Erfahren Sie, wie die Datenschutzbehörde aktuelle Sachverhalte bewertet und welche Fehler Sie unbedingt vermeiden müssen. So agieren Sie rechtssicher, ersparen sich aber gleichzeitig übertriebene Maßnahmen zum Datenschutz und verhindern hohe Strafen.

Weitere Informationen
Farbe der KategorieVIOLETT - IT-Datenschutz
ReferentenMag. Francisca Andic , Mag. Kaja Radojcic, BA , Mag. Thomas Schwab
KontaktpersonKontaktperson 1+2
Duration

9:00 - 17:00 Uhr

 

Seminarinhalte als PDF Seminarinhalte als PDF

Dauer

9:00 - 17:00 Uhr

 

Seminarinhalte als PDF Seminarinhalte als PDF

Schreiben Sie eine Bewertung
Sie bewerten:Update Datenschutzrecht
Ihre Bewertung

Neben den teilweise enormen Strafen der Datenschutzbehörden haben auch betroffene Personen selbst nach DSGVO und DSG die Möglichkeit, Schadenersatzansprüche gegen Verantwortliche geltend zu machen – sowohl für materielle als auch für immaterielle Schäden!

Die bisherigen Entscheidungen zur DSGVO liefern bereits Antworten auf viele Fragen, beispielsweise zu Informationspflichten oder was bei einer Datenschutzverletzung zu tun ist. Auch die häufigsten Umsetzungsfehler zeichnen sich bereits ab. Die Ungewissheit in konkreten Einzelfällen ist aber immer noch enorm. 

Schließen Sie Wissenslücken und klären Sie offene Fragen

Anhand vieler praxisnaher Beispiele werden von den Experten für Datenschutz Irrtümer aufgezeigt und häufige Missverständnisse geklärt. Erfahren Sie, wie die Datenschutzbehörde aktuelle Sachverhalte bewertet und welche Fehler Sie unbedingt vermeiden müssen. So agieren Sie rechtssicher, ersparen sich aber gleichzeitig übertriebene Maßnahmen zum Datenschutz und verhindern hohe Strafen.

Zielgruppe

  • Datenschutzverantwortliche
  • Personalverantwortliche
  • Geschäftsleitung
  • IT-Leitung

Seminarinhalte

DSGVO im Überblick

  • Grundprinzipien, Akteure
  • Betroffenenrechte
  • Verarbeitungsverzeichnis
  • Auftragsverarbeiter und gemeinsame Verantwortliche
  • Einwilligungserklärungen
  • Strafen

Aktuelle Entscheidungen der DSB

  • DSGVO im Ernstfall
  • Ausgewählte Entscheidungen, zB Speicher- und Löschfristen, Einwilligungserklärungen, Hackerangriff

DSGVO und COVID-19

  • Mitarbeiterdaten
  • Zugangskontrollen
  • Home-Office

Praktische Erfahrungen – Dos and Don‘ts

  • Stand der Umsetzung
  • DSGVO-Mythen und Realität
  • Lessons learned / Dos and Don'ts

Besondere Problemfelder / Ausblick

  • Data Security Breach
  • Videoüberwachung, Bilder und Medien
  • Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern
  • Datenweitergabe und Drittländer
  • Entfall EU Privacy-Shield

Methodik: Vortrag, Beispiele, Diskussion

 

Tipp: Wir senden Ihnen vor dem Seminar einen Vorabfragebogen zu. So haben Sie die Möglichkeit, schon vorab Ihre Fragen an die Vortragenden zu stellen, die dann direkt am Seminartag behandelt werden.

Neben den teilweise enormen Strafen der Datenschutzbehörden haben auch betroffene Personen selbst nach DSGVO und DSG die Möglichkeit, Schadenersatzansprüche gegen Verantwortliche geltend zu machen – sowohl für materielle als auch für immaterielle Schäden!

Die bisherigen Entscheidungen zur DSGVO liefern bereits Antworten auf viele Fragen, beispielsweise zu Informationspflichten oder was bei einer Datenschutzverletzung zu tun ist. Auch die häufigsten Umsetzungsfehler zeichnen sich bereits ab. Die Ungewissheit in konkreten Einzelfällen ist aber immer noch enorm. 

Schließen Sie Wissenslücken und klären Sie offene Fragen

Anhand vieler praxisnaher Beispiele werden von den Experten für Datenschutz Irrtümer aufgezeigt und häufige Missverständnisse geklärt. Erfahren Sie, wie die Datenschutzbehörde aktuelle Sachverhalte bewertet und welche Fehler Sie unbedingt vermeiden müssen. So agieren Sie rechtssicher, ersparen sich aber gleichzeitig übertriebene Maßnahmen zum Datenschutz und verhindern hohe Strafen.

 

Die Vorteile des Webinars:

Keine Reisekosten und kein Reiseaufwand
Für die Teilnahme am Webinar müssen Sie weder verreisen noch wo übernachten. Sie nehmen bequem von zu Hause oder vom Büro aus teil.

Fragen, Antworten, Diskussionen – auch virtuell
Der virtuelle Seminarraum bietet eine gute Möglichkeit, Fragen zu stellen und sich mit den anderen Teilnehmer:innen aus dem Online-Kurs auszutauschen.

Virtuelle Break-out-Sessions
Sie haben die Möglichkeit, bei Break-out-Sessions mit anderen Teilnehmer:innen bestimmte Aufgaben zu erarbeiten und anschließend der Gruppe vorzustellen.

Ihr Nutzen

  • Sie orientieren sich an der aktuellen Auslegungs- und Entscheidungspraxis der Datenschutzbehörde.
  • Sie vermeiden Fehler und Over-Achieving. Ihre Datenschutzmaßnahmen entsprechen verlässlich dem aktuellen Standard.
  • Sie arbeiten mit Auftragsverarbeitern sowie mit Unternehmen in Drittstaaten rechtskonform zusammen.
  • Bei Datenschutzverletzungen setzen Sie die erforderlichen Schritte und vermeiden so hohe Strafen.

Zielgruppe

  • Datenschutzverantwortliche
  • Personalverantwortliche
  • Geschäftsleitung
  • IT-Leitung

Seminarinhalte

DSGVO im Überblick

  • Grundprinzipien, Akteure
  • Betroffenenrechte
  • Verarbeitungsverzeichnis
  • Auftragsverarbeiter und gemeinsame Verantwortliche
  • Einwilligungserklärungen
  • Strafen

Aktuelle Entscheidungen der DSB

  • DSGVO im Ernstfall
  • Ausgewählte Entscheidungen, zB Speicher- und Löschfristen, Einwilligungserklärungen, Hackerangriff

DSGVO und COVID-19

  • Mitarbeiterdaten
  • Zugangskontrollen
  • Home-Office

Praktische Erfahrungen – Dos and Don‘ts

  • Stand der Umsetzung
  • DSGVO-Mythen und Realität
  • Lessons learned / Dos and Don'ts

Besondere Problemfelder / Ausblick

  • Data Security Breach
  • Videoüberwachung, Bilder und Medien
  • Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern
  • Datenweitergabe und Drittländer
  • Entfall EU Privacy-Shield

Methodik: Vortrag, Beispiele, Diskussion

 

Tipp: Wir senden Ihnen vor dem Seminar einen Vorabfragebogen zu. So haben Sie die Möglichkeit, schon vorab Ihre Fragen an die Vortragenden zu stellen, die dann direkt am Seminartag behandelt werden.

Neben den teilweise enormen Strafen der Datenschutzbehörden haben auch betroffene Personen selbst nach DSGVO und DSG die Möglichkeit, Schadenersatzansprüche gegen Verantwortliche geltend zu machen – sowohl für materielle als auch für immaterielle Schäden!

Die bisherigen Entscheidungen zur DSGVO liefern bereits Antworten auf viele Fragen, beispielsweise zu Informationspflichten oder was bei einer Datenschutzverletzung zu tun ist. Auch die häufigsten Umsetzungsfehler zeichnen sich bereits ab. Die Ungewissheit in konkreten Einzelfällen ist aber immer noch enorm. 

Schließen Sie Wissenslücken und klären Sie offene Fragen

Anhand vieler praxisnaher Beispiele werden von den Experten für Datenschutz Irrtümer aufgezeigt und häufige Missverständnisse geklärt. Erfahren Sie, wie die Datenschutzbehörde aktuelle Sachverhalte bewertet und welche Fehler Sie unbedingt vermeiden müssen. So agieren Sie rechtssicher, ersparen sich aber gleichzeitig übertriebene Maßnahmen zum Datenschutz und verhindern hohe Strafen.

Ihr Nutzen

  • Sie orientieren sich an der aktuellen Auslegungs- und Entscheidungspraxis der Datenschutzbehörde.
  • Sie vermeiden Fehler und Over-Achieving. Ihre Datenschutzmaßnahmen entsprechen verlässlich dem aktuellen Standard.
  • Sie arbeiten mit Auftragsverarbeitern sowie mit Unternehmen in Drittstaaten rechtskonform zusammen.
  • Bei Datenschutzverletzungen setzen Sie die erforderlichen Schritte und vermeiden so hohe Strafen.

Zielgruppe

  • Datenschutzverantwortliche
  • Personalverantwortliche
  • Geschäftsleitung
  • IT-Leitung

Seminarinhalte

DSGVO im Überblick

  • Grundprinzipien, Akteure
  • Betroffenenrechte
  • Verarbeitungsverzeichnis
  • Auftragsverarbeiter und gemeinsame Verantwortliche
  • Einwilligungserklärungen
  • Strafen

Aktuelle Entscheidungen der DSB

  • DSGVO im Ernstfall
  • Ausgewählte Entscheidungen, zB Speicher- und Löschfristen, Einwilligungserklärungen, Hackerangriff

DSGVO und COVID-19

  • Mitarbeiterdaten
  • Zugangskontrollen
  • Home-Office

Praktische Erfahrungen – Dos and Don‘ts

  • Stand der Umsetzung
  • DSGVO-Mythen und Realität
  • Lessons learned / Dos and Don'ts

Besondere Problemfelder / Ausblick

  • Data Security Breach
  • Videoüberwachung, Bilder und Medien
  • Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern
  • Datenweitergabe und Drittländer
  • Entfall EU Privacy-Shield

Methodik: Vortrag, Beispiele, Diskussion

 

Tipp: Bei Inhouse-Seminaren haben Sie die Möglichkeit, Inhalte und Dauer selbst zu wählen und an die Bedürfnisse Ihres Unternehmens anzupassen.

Referenten

Mag. Thomas Schwab
 Mag. Thomas Schwab

Rechtsanwalt bei der ScherbaumSeebacher Rechtsanwälte GmbH

Mag. Thomas Schwab ist Rechtsanwalt bei der ScherbaumSeebacher Rechtsanwälte GmbH und dort vor allem in den Bereichen Gesellschaftsrecht, M&A, Kartellrecht, Litigation sowie Datenschutzrecht tätig. Neben seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt trägt Mag. Thomas Schwab auch einschlägig zu den Themen Gesellschaftsrecht und Datenschutzrecht für diverse Verlage und Fachhochschulen vor. Davor war er während seines Studiums in einigen Kanzleien, darunter auch in einer renommierten Wiener Wirtschaftskanzlei, tätig.

Mag. Francisca Andic
 Mag. Francisca Andic

Rechtsanwaltsanwärterin bei der ScherbaumSeebacher Rechtsanwälte GmbH

Mag. Francisca Andic ist Rechtsanwaltsanwärterin bei der ScherbaumSeebacher Rechtsanwälte GmbH und dort vor allem in den Bereichen Bau(schadens)recht und Bauvertragsrecht, Immobilienrecht, grenzüberschreitende Transaktionen sowie Datenschutzrecht tätig. Neben ihrer Tätigkeit als Rechtsanwaltsanwärterin hat sie zahlreiche Beiträge für namhafte juristische Zeitschriften verfasst. Davor war sie als juristische Mitarbeiterin in einer renommierten Kanzlei tätig.“

Mag. Kaja Radojcic, BA
 Mag. Kaja Radojcic, BA

Rechtsanwaltsanwärterin bei der ScherbaumSeebacher Rechtsanwälte GmbH

Mag. Kaja Radojcic, BA ist Rechtsanwaltsanwärterin bei der ScherbaumSeebacher Rechtsanwälte GmbH und dort vor allem in den Bereichen Immobilienrecht, grenzüberschreitende Transaktionen, öffentliches Recht und Datenschutzrecht tätig. Vor ihrem Eintritt als Rechtsanwaltsanwärterin war sie als juristische Mitarbeiterin sowie als Praktikantin in internationalen Kanzleien sowohl im In- als auch im Ausland tätig und sammelte darüber hinaus wissenschaftliche Erfahrung als studentische Assistentin an der Universität Graz.

Ihre Ansprechpartnerin

Teilnehmerstimmen

  • G. Redelsberger, Geschäftsführer

    "Kompetent, freundlich, zielgerichtet"

  • P. Meinrat, IT-Leiter

    "Guter Überblick mit sehr hohem Praxisbezug"

  • Hoher Praxisbezug
  • Fachliche Qualität
  • Aktuelle Themen
  • Rechtssicher

Bitte füllen Sie für alle Teilnehmer die nötigen Daten aus, um zur Kasse fortfahren zu können.