Führungskräfte treffen täglich viele kleine und große Entscheidungen. Was könnten Sie als Führungskraft tun, damit Sie bessere Entscheidungen treffen? Sie können das Verfahren zur Entscheidungsfindung anwenden, das am besten zu der Art des Problems passt. Auf diese Art und Weise sparen Sie Zeit und können die Zahl der guten Entscheidungen erhöhen.

 

Einfache Entscheidungen

Wenn eine Maschine kaputt ist oder unklar ist welcher Steuersatz anzuwenden ist, gibt es Vorgangsweisen mit denen man Schritt für Schritt klären kann, was als nächstes zu tun ist. Für solche Probleme brauchen Sie viel Fachwissen, aber sich können sich darauf verlassen, dass Sie zu einer guten Lösung kommen, wenn sie sorgfältig arbeiten. Relativ einfach sind diese Entscheidungen deshalb, weil sie wenig Einschätzung über die zukünftige Entwicklung brauchen.

Was hilft Ihnen bei der Entscheidung:

  • Wissen
  • Expertise
  • Sorgfalt
  • Möglichst viel Information

 

Entscheidungen trotz fehlender Information

Wenn Sie eine neue Mitarbeiterin einstellen, können Sie die Kompetenz der Bewerberin überprüfen, aber Sie können nicht wissen, ob sie in Zukunft ins Team passen wird. Für alle Personalentscheidungen fehlt im Grunde das wichtigste: Kenntnis über die zukünftige Entwicklung. Dasselbe trifft auch auf Entscheidungen im Bereich Strategie oder Marketing zu. Ganz gleich wie Sie sich entscheiden, gehen Sie ein Risiko ein. Um solche Entscheidungen zu treffen, müssen Sie den sicheren Boden Ihrer Expertise verlassen.

Was hilft Ihnen bei der Entscheidung:

  • Mut zum Risiko
  • Gut entwickelte Intuition
  • Achtsamkeit
  • Kenntnis der eigenen Verführbarkeit

 

Komplexe Entscheidungen

Für viele Führungskräfte gibt es Entscheidungen, die noch schwieriger sind: Entscheidungen in komplexen sozialen Situationen. Angenommen Sie möchten zwei Abteilungen zusammenlegen und im Zuge dessen einen Teil der Abteilung übersiedeln. Wie gehen Sie vor? Wann informieren Sie wen? Wie gehen Sie mit Widerstand um? Wie erklären Sie Ihre Absichten? Wen fragen Sie um Zustimmung? Wen hören Sie an? Jeder Schritt von Ihnen kann Reaktionen hervorrufen. Jede Reaktion der Betroffenen, kann wiederum zu Reaktionen anderer Personen führen.

Was hilft Ihnen bei der Entscheidung:

  • Wille zur Gestaltung
  • Zuversicht
  • Bereitschaft Gefühle von Ohnmacht auszuhalten

 

Autor: Mag. Alfred Faustenhammer

Seminartipp! Entscheidungen schnell und sicher treffen